What is regulatory reporting and why is it important?

Prophix ImageProphix Feb 27, 2024, 12:00:00 AM

Es kann komplex sein, durch die Finanzwelt zu navigieren, insbesondere wenn es um die regulatorische Berichterstattung geht. Aber worum genau geht es dabei, und weshalb sollte Sie das interessieren?

Dieser Blog-Beitrag erläutert die regulatorische Berichterstattung auf leicht verständliche Weise.

Egal, ob Sie ein erfahrener Finanzleiter sind oder einfach auf dem Laufenden bleiben wollen: Begleiten Sie uns auf unserer Erkundung von Bedeutung, Vorteilen, Herausforderungen und Verbesserungsmöglichkeiten. Wir werden folgende Themen behandeln:

Was ist regulatorische Berichterstattung?

Mit der aufsichtsrechtlichen Berichterstattung weist ein Unternehmen im Rahmen seines Finanzberichterstattungsprozesses nach, dass seine finanziellen und betrieblichen Aktivitäten verschiedene Standards und Vorschriften einhalten. Und im Rahmen des behördlichen Berichtswesens müssen die Unternehmen ihre Berichte dem zuständigen Gremium zur Prüfung vorlegen.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass das spezifische Aufsichtsorgan je nach Gerichtsbarkeit und Art der Aktivitäten des Unternehmens variieren kann. In den USA zum Beispiel können Unternehmen diese Berichte bei der Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) oder der Bundesbank (Federal Reserve) einreichen.

Was sind die Ziele der regulatorischen Berichterstattung?

Das Ziel der regulatorischen Berichterstattung ist es, die Transparenz der finanziellen und operativen Aktivitäten von Unternehmen zu verbessern – unabhängig davon, wo sie tätig sind. Die regulatorische Berichterstattung trägt auch dazu bei, Vertrauen zwischen Wettbewerbern in derselben Branche aufzubauen, da sie darauf vertrauen können, dass andere Unternehmen dieselben Standards einhalten.

Investoren und Interessenvertreter profitieren außerdem von präzisen und aktuellen Informationen über die finanzielle Situation eines Unternehmens in Form von regulatorischen Berichten, sodass sie fundiertere Entscheidungen treffen können. Darüber hinaus kann die regulatorische Berichterstattung den Finanzverantwortlichen helfen, Risiken effektiv zu erkennen und zu managen und so die langfristige Nachhaltigkeit eines Unternehmens zu unterstützen.

Was passiert, wenn Sie die Melderichtlinien der Aufsichtsbehörden nicht befolgen?

Unternehmen, die sich nicht an die regulatorischen Meldevorschriften halten, laufen Gefahr, finanzielle Strafen, Reputationsschäden, Einschränkungen ihrer Aktivitäten, zusätzliche Genehmigungshindernisse oder sogar Inhaftierungen zu erleiden. Beispielsweise wurde BMW im Jahr 2018 von Südkorea mit einer Geldstrafe von 8,8 Millionen Euro belegt, weil es die Rückrufbestimmungen nicht eingehalten hatte.

Darüber hinaus kann die Nichteinhaltung zu anderen indirekten Kosten führen, einschließlich Zeit und Ressourcen für Rechtsberatungen, Untersuchungen und Abhilfemaßnahmen. Die Nichteinhaltung könnte auch zum Verlust des Vertrauens der Verbraucher und der Geschäftsmöglichkeiten führen.

Zusätzlich zu finanziellen Strafen und rechtlichen Konsequenzen kann die Nichteinhaltung der Vorschriften zur Abwertung einer Marke, verminderten Gewinnen, Schwierigkeiten bei der Sicherung von Investitionen und einem Anstieg der Kapitalkosten führen.

Was macht jemand, der mit regulatorischer Berichterstattung arbeitet?

Analysten für regulatorische Berichterstattung sind für die Dokumentation wichtiger Prozesse, Vorschriften und Verfahren verantwortlich, die sich auf die Erstellung von Finanz- und Betriebsberichten beziehen. Insgesamt spielen Aufsichtsmeldeanalysten eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung und Verbesserung der Unversehrtheit des globalen Finanzsystems.

Ihre Arbeit umfasst häufig die Interpretation neuer regulatorischer Anforderungen, die Umsetzung von Änderungen an Berichtsprozessen und die Validierung von Daten, die in regulatorischen Berichten verwendet werden. Analysten für regulatorische Berichterstattung können auch mit Wirtschaftsprüfern und Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, an Compliance-bezogenen Projekten teilnehmen und in ihrer Organisation Schulungen oder Anleitungen zu Fragen der regulatorischen Berichterstattung anbieten.

Richtlinien zur regulatorischen Berichterstattung

Wie bereits erwähnt, werden die Richtlinien für die regulatorische Berichterstattung durch die Aktivitäten und die Gerichtsbarkeit eines Unternehmens bestimmt. Werfen wir einen Blick auf die besonderen Vorschriften der einzelnen Gerichtsbarkeiten:

Richtlinien in den USA

In den USA unterliegen sowohl private als auch öffentliche Unternehmen regulatorischen Berichtsrichtlinien. Hier ist eine kurze Übersicht:

  • Öffentliche Unternehmen: Börsennotierte Unternehmen, die an Börsen wie der NYSE (New York Stock Exchange) oder der NASDAQ notiert sind, müssen geprüfte Jahresberichte und Quartalsberichte bei der Securities and Exchange Commission (SEC) einreichen.
  • Kontinuierliche Offenlegung: Die kontinuierlichen Offenlegungspflichten der SEC schreiben vor, dass börsennotierte Unternehmen der Öffentlichkeit regelmäßig bestimmte Informationen über ihre Aktivitäten und ihren Finanzstatus zur Verfügung stellen.
  • US-GAAP- Rechnungslegungsstandards: Alle börsennotierten Unternehmen sind verpflichtet, die US-GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) einzuhalten, die einen gemeinsamen Satz von Rechnungslegungsstandards, -grundsätzen und -verfahren vorsehen.
  • Private Unternehmen: Obwohl private Unternehmen weniger reguliert sind als öffentliche Einrichtungen, unterliegen sie dennoch Meldepflichten. Je nach Größe und Art ihrer Geschäftstätigkeit müssen sie Kreditgebern, Investoren oder staatlichen Stellen einen Jahresabschluss vorlegen.
  • Datenschutz- Gesetze: Sowohl private als auch öffentliche Unternehmen müssen verschiedene Bundes- und Landesdatenschutzgesetze einhalten, die Anforderungen für die Verarbeitung und Meldung personenbezogener Daten enthalten.

Richtlinien für Kanada

In Kanada unterliegen sowohl private als auch öffentliche Unternehmen ebenfalls regulatorischen Berichtsrichtlinien. Aufschlüsselung:

  • Öffentliche Unternehmen: Öffentliche Unternehmen, die auf Börsen wie der TSX (Toronto Stock Exchange) oder Cboe Canada aufgelistet sind, müssen jährlich geprüfte vergleichende Jahresabschlüsse einreichen. Risikobörsen wie TSX-V und CSE verlangen geprüfte Jahresberichte innerhalb von 120 Tagen nach jedem Geschäftsjahr und vierteljährliche Berichte innerhalb von 60 Tagen nach Quartalsende.
  • Kontinuierliche Offenlegung: Unternehmen, die Emittenten in Ontario melden, müssen regelmäßig bestimmte Informationen über ihre Aktivitäten und ihren finanziellen Status der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.
  • IFRS-Rechnungslegungsstandards: Alle öffentlich rechenschaftspflichtigen Unternehmen müssen die IFRS (International Financial Reporting Standards) befolgen, obwohl die kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden für bestimmte Unternehmen eine Option anbieten.
  • Private Unternehmen: Am 22. März 2023 hat die kanadische Regierung ein Gesetz eingebracht, das private Unternehmen auf Bundesebene dazu verpflichtet, Informationen über wirtschaftliche Eigentümer zu melden.
  • Datenschutzrichtlinien: Sowohl private als auch öffentliche Unternehmen müssen den Personal Information Protection and Electronic Documents Act (PIPEDA) einhalten, der Anforderungen für den Umgang mit und die Berichterstattung über personenbezogene Daten enthält.

EU-Richtlinien

In Europa unterliegen private und öffentliche Unternehmen strengen regulatorischen Berichtsrichtlinien. Zusammenfassung:

  • Öffentliche Unternehmen: Öffentliche Unternehmen, die an Börsen wie Euronext oder London Stock Exchange notiert sind, müssen gemäß den Anforderungen der Europäischen Zentralbank (EZB), die darauf abzielt, die finanzielle Stabilität in der Eurozone aufrechtzuerhalten, geprüfte Jahresvergleichsabschlüsse vorlegen.
  • Kontinuierliche Offenlegung: Ähnlich wie in Kanada müssen Unternehmen, die in Europa meldepflichtige Emittenten sind, im Rahmen der Richtlinie über Märkte für Finanzanlagen II (MiFID II) regelmäßig bestimmte Informationen über ihre Aktivitäten und ihren Finanzstatus der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.
  • IFRS- Rechnungslegungsstandards: Alle öffentlich rechenschaftspflichtigen Unternehmen in Europa sind gemäß den EZB-Richtlinien und der Solvabilität-II-Richtlinie für Versicherungsunternehmen zur Einhaltung der IFRS (International Financial Reporting Standards) verpflichtet.
  • Private Unternehmen: Privatunternehmen unterliegen verschiedenen Berichtspflichten im Rahmen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD), die Berichtspflichten in Bezug auf das Risiko- und Liquiditätsmanagement, Interessenkonflikte und die Transparenz für Anleger vorschreibt.
  • Datenschutzrichtlinien: Sowohl private als auch öffentliche Unternehmen müssen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einhalten, die Anforderungen für die Verarbeitung und Meldung personenbezogener Daten enthält, wie beispielsweise PIPEDA in Kanada.
  • Zusätzliche Vorschriften: Weitere Vorschriften wie die European Market Infrastructure Regulation (EMIR) und die Securities Financing Transactions Regulation (SFTR) schreiben die Meldung von Einzelheiten zu Derivatekontrakten bzw. Wertpapierfinanzierungsgeschäften vor, um die Transparenz zu erhöhen und das Systemrisiko zu verringern.

Vorteile der regulatorischen Berichterstattung

Es gibt viele Vorteile der aufsichtsrechtlichen Berichterstattung, von denen viele die finanzielle und operative Gesundheit Ihres Unternehmens verbessern können.

Den guten Ruf der Marke aufrechterhalten

Der erste und vielleicht offensichtlichste Vorteil der regulatorischen Berichterstattung besteht darin, dass sie gesetzlich vorgeschrieben ist. Wenn Sie die Vorschriften in Ihrem Gebiet effektiv einhalten, erhalten Sie den positiven Ruf Ihrer Marke, verbessern die Transparenz Ihrer Abläufe für ein besseres internes Management und ermöglichen es Dritten, datengestützte Entscheidungen über die Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen zu treffen.

Behalten Sie das Vertrauen zu Beratern, Stakeholdern und der Öffentlichkeit bei

Wenn Berater, Stakeholder und die Öffentlichkeit Zugang zu Ihren regulatorischen Berichten haben, können sie sich ein besseres Bild von der finanziellen Gesundheit Ihres Unternehmens machen. Regulatorische Berichte können auch für Unternehmen von Vorteil sein, die sich um eine Investition bemühen oder ihr Unternehmen verkaufen möchten, da sie den Investoren einen Einblick in potenzielle Risiken sowie in Ihre finanzielle und betriebliche Situation geben.

Vermeiden Sie teure rechtliche Konsequenzen

Wenn Sie die Vorschriften einhalten, können Sie teure rechtliche Konsequenzen vermeiden, die sich aus der Nichteinhaltung von Standards ergeben. Wie bereits erwähnt, drohen Unternehmen, die sich nicht an Vorschriften halten, finanzielle Strafen, Reputationsschäden, Einschränkungen ihrer Aktivitäten, zusätzliche Hürden bei der Betriebsgenehmigung oder sogar Gefängnisstrafen.


Vorteile der regulatorischen Berichterstattung

Herausforderungen in der regulatorischen Berichterstattung

Die regulatorische Berichterstattung ist nicht ohne Herausforderungen, insbesondere wenn es um die Zusammenstellung und Verwaltung von Informationen, die Erstellung der erforderlichen Berichte und die Aufrechterhaltung der Datensicherheit geht.

Datenmanagement

Je nachdem, wo Ihr Unternehmen ansässig ist, fallen im regulatorischen Meldeprozess viele Daten an. Für Unternehmen ohne eine zentrale Datenquelle kann es schwierig sein, die zur Einhaltung von Vorschriften erforderlichen Daten zu sammeln, zusammenzustellen und zu analysieren.

Kosten für die Einhaltung der Vorschriften

Mit der Einführung neuer Vorschriften steigen die Kosten für die Aufrechterhaltung der Compliance. Es werden immer mehr Ressourcen benötigt, insbesondere solche, die sich mit einer Vielzahl von Vorschriften und Berichten auskennen, was den Kostendruck für Unternehmen erhöht. Die Fluktuation erhöht auch die Kosten für die Einhaltung der Vorschriften, da es immer schwieriger wird, qualifizierte Mitarbeiter für die Einhaltung der Vorschriften zu finden.

Sicherheitsbedenken

Bei so vielen Daten, die für die gesetzlich vorgeschriebene Berichterstattung benötigt werden, kann es schwierig sein, ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Unternehmen müssen in Datenverwaltungsplattformen investieren, die über integrierte Cybersicherheit verfügen, um einen Teil der Risiken zu eliminieren, die mit externen Bedrohungen und Datenschutzverletzungen verbunden sind.

Regulatorische Anforderungen sind komplex

Da das regulatorische Umfeld immer komplexer wird, stellt die Anpassung von Richtlinien, Kontrollen und Risiken an sich ändernde Vorschriften eine große Herausforderung für Compliance-Teams dar.

Diese Komplexität kann sich aus häufigen Gesetzesänderungen, vielfältigen rechtlichen Anforderungen oder neuen Standards der Aufsichtsbehörden ergeben. Daher erfordert die Berichterstattung über gesetzliche Vorschriften von den Compliance-Teams ständige Wachsamkeit, Anpassungsfähigkeit und umfassendes Wissen, um sicherzustellen, dass sie über diese Änderungen auf dem Laufenden bleiben und sie in ihren Unternehmen effektiv umsetzen. 


Herausforderungen bei der regulatorischen Berichterstattung und Möglichkeiten zur Verbesserung Ihres regulatorischen Berichterstattungsprozesses

So verbessern Sie Ihren regulatorischen Meldeprozess

Obwohl es kompliziert ist, gibt es mehrere Schritte, die Sie unternehmen können, um den regulatorischen Meldeprozess zu vereinfachen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Ansatz transformieren können:

Automatisieren Sie, was Sie können

Die Automatisierung von Aspekten des regulatorischen Meldeprozesses kann die Effizienz und Genauigkeit steigern. Es ist wichtig, die Erfassung, Zusammenstellung und Analyse so weit wie möglich zu automatisieren. Die Automatisierung von Meldeprozessen kann auch den Audit-Prozess unterstützen, indem Sie eine klare und übersichtliche Möglichkeit erhalten, Ihre zuvor eingereichten Berichte zu verfolgen.

Führen Sie eine bessere Datenverwaltung mit einer einzigen Quelle der Wahrheit ein

Indem Sie eine einzige Wahrheitsquelle einrichten, können Sie eine bessere Datenverwaltung in Ihrem Unternehmen einführen. Mit einer Finanzleistungsplattform ist es einfach, unterschiedliche Systeme miteinander zu verbinden und so das Risiko fehlender oder ausgelassener Informationen zu eliminieren.

Verbessern Sie Ihre Prozesse mit Workflow-Management

Finanzielle Leistungsplattformen können Arbeitsabläufe rationalisieren, indem sie Mitwirkende benachrichtigen, wenn ihre Aufgabe fertig ist, Stakeholder auffordern, Berichte zur Genehmigung zu prüfen, und allen Abteilungen ermöglichen, die Leistung des Unternehmens zu sehen. Und wenn es um die regulatorische Berichterstattung geht, kann ein verbessertes Workflow-Management das Potenzial für menschliche Fehler erheblich reduzieren, die rechtzeitige Erledigung von Aufgaben sicherstellen und eine kooperativere Umgebung fördern, was letztlich zu einem effizienteren und zuverlässigeren Berichterstattungsprozess führt.

Befolgen Sie die Best Practices für das Risikomanagement

Unternehmen, die die Vorschriften effektiv einhalten, verfügen über ein solides Risikomanagement, das die regelmäßige Prüfung von Finanzberichten ermöglicht und dazu beiträgt, Risiken zu verringern, die Datenqualität zu verbessern und Schwachstellen zu erkennen. Darüber hinaus kann die Befolgung von Best Practices im Risikomanagement auch die Einhaltung von Vorschriften verbessern, indem sie die Identifizierung und Behebung potenzieller Compliance-Probleme erleichtert und so die Wahrscheinlichkeit von Strafen und Reputationsschäden minimiert.

Die beste Software für die regulatorische Berichterstattung

Die beste Software zur regulatorischen Berichterstattung unterstützt Ihr Unternehmen bei der Einhaltung der Vorschriften. Es gibt jedoch verschiedene Arten von Software für die regulatorische Berichterstattung auf dem Markt – einige, die sich nur auf die Vorschriften konzentrieren, und andere, die eine ganzheitlichere Plattform für alle Aspekte des Finanz- und Rechnungswesens bieten.

Was ist eine regulatorische Meldesoftware?

Software für die regulatorische Berichterstattung ist eine Art von Software, die Unternehmen dabei hilft, die von ihrer Branche und/oder ihrem Land festgelegten Vorschriften einzuhalten. Diese Art von Software automatisiert den Prozess der Erfassung, Organisation und Übermittlung der von den Aufsichtsbehörden geforderten Daten.

Warum ist eine Software zur regulatorischen Berichterstattung hilfreich?

Eine Software zur regulatorischen Berichterstattung ist hilfreich, weil sie eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen kann, einschließlich Datenaggregation, Validierung, Erstellung von Prüfprotokollen, Generierung und Einreichung von Berichten. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Prozesse zur Erstellung von Berichten zu straffen, Fehler zu reduzieren, Zeit zu sparen und die rechtzeitige und genaue Einhaltung der relevanten Vorschriften zu gewährleisten.

Unsere Top-3-Tipps für regulatorische Meldesoftware

Jetzt, da Sie die Vorteile und Herausforderungen des regulatorischen Berichtswesens kennen, wissen, wie Sie Ihren Ansatz verbessern können und was Software für das regulatorische Berichtswesen ist, lassen Sie uns einige der beliebtesten Optionen auf dem Markt vergleichen:

1. Prophix

Die Financial Performance Platform von Prophix vereinfacht und transformiert Prozesse im Büro des CFO, einschließlich regulatorischer Berichte, Budgetierung, Planung, Finanzkonsolidierung und mehr.

Funktionen:

  • Integrieren Sie nahtlos sowohl quantitative als auch qualitative Kennzahlen.
  • Verbessern Sie die Genauigkeit der Berichterstattung mit einer integrierten doppelten Wesentlichkeitsbewertung.
  • Bringen Sie Ihre Daten in eine einzige Quelle der Wahrheit, um einen optimierten Berichtsprozess zu ermöglichen.
  • Lagern Sie Ihr ESG-, Offenlegungs- und XBRL-Tagging aus, sodass für Sie nur die Überprüfung und Freigabe bleiben.
  • KI-gestütztes Tagging ermöglicht schnelleres Reporting.
  • Transparenz dank vollständigem Audit Trail.
  • Einfaches Ändern von Berichten über die Versionsverwaltung.
  • Flexibles Berechtigungssystem beschleunigt den Reporting-Prozess.
  • Work with contributors in a collaborative environment.

Preisgestaltung: Pricing is affected by the number of users, integrations, and use cases. Chat with a Prophix expert to learn more. 

2. Workiva

Workiva is a robust cloud-based platform that aids in ESG protection, offering features that enhance collaboration, integrate data, and provide a comprehensive audit trail.

Funktionen:

  • Workiva supports a diverse range of reports, including financial, annual, corporate sustainability, climate disclosures, and investment fund reporting.
  • It streamlines the creation and submission of regulatory documents such as 10-Qs, 10-Ks, 8-Ks, S-1 form filings, and ESEF filings.
  • The platform offers beneficial tools for SOX compliance, internal audit management, risk control matrix (RCM), and audit committee presentations.

Nachteile:

  • Data management capabilities could be further enhanced.
  • Implementation may demand substantial bandwidth.
  • Customer service could benefit from increased robustness.

Pricing: Workiva does not have pricing listed on their website.

3. Fluence Technologies

Fluence primarily offers financial consolidation, financial close management, and regulatory reporting solutions. Fluence also offers additional capabilities built by XLCubed (Excel-based reporting) in 2021 and Sturnis365 (Disclosure Management) in 2022.

Funktionen:

  • Consolidate compliance information in one place, keeping required documents and reports up to date.
  • Pre-built complex consolidation calculations that support a wide range of business requirements.
  • Out-of-the-box input forms and reports so you can load data and report in minutes.
  • Excel-based interactive reporting.

Nachteile:

  • Relies heavily on PowerBI for complex data visualizations.
  • Functionality is dependent on Excel-based solutions.

Preisgestaltung: Fluence does not publish their pricing online.

FAQs zur regulatorischen Berichterstattung

Was ist regulatorische Berichterstattung?

Regulatory reporting is how a company demonstrates its financial and operating activities comply with various standards and regulations as part of its financial reporting process.

Was sind die Ziele der regulatorischen Berichterstattung?

The goals of regulatory reporting are:

  • To enhance transparency in companies’ financial and operating activities, regardless of their operating regions.
  • To establish trust between competitors by ensuring that all companies are adhering to the same standards.
  • To provide investors and stakeholders with precise, up-to-date information on an organization's financial health, enabling them to make more informed decisions.
  • To assist finance leaders in effectively identifying and managing risk, thereby supporting the long-term sustainability of an organization.

Is regulatory reporting part of compliance?

Yes, regulatory reporting is part of compliance. Regulatory reporting is the process whereby companies demonstrate their compliance with financial and operational regulations through reports.

What's the difference between regulatory vs risk reporting?

Both regulatory and risk reporting pertain to a company’s operations, but they differ slightly. Regulatory reporting is the process by which companies demonstrate their compliance with various legal and regulatory requirements. It involves the preparation and submission of reports to regulatory bodies, showing that the company is adhering to the required standards and laws.

Risk reporting, on the other hand, is the process of identifying, measuring, and communicating risk-related information within an organization. It aims to provide stakeholders (including management and board members) with a clear understanding of the company's risk profile, including potential threats to its financial health or operational stability.

Wrapping up: The impact of regulatory reporting

Navigating regulatory reporting can seem daunting, but understanding its importance and how to effectively manage it can make all the difference. We've explored what it is, its guidelines, benefits, challenges, and ways to improve it.

Remember, regulatory reporting isn't just a compliance necessity—it's a crucial part of a successful financial operation.

With the right knowledge and software like Prophix's Financial Performance Platform, you can turn this complex task into a strategic asset.

Want to learn more about regulatory reporting? Watch our latest webinar to learn how to stay ahead of changing regulations.

Prophix Image

Prophix

Ehrgeizige Finance-Teams setzen auf Prophix, um den Fortschritt voranzutreiben und ihre beste Arbeit zu leisten. Mit Prophix One, einer Financial Performance-Plattform, können Finance-Teams die Geschwindigkeit und Genauigkeit ihrer Entscheidungsfindung verbessern und sich somit zukunftssicher positionieren.

 Vereinfachen Sie Ihre Prozesse, Reduzierung Sie Unsicherheiten und nutzen Sie das volle Potential Ihrer Daten. Erstklassige Funktionen für Planung, Budgetierung, Forecasting, Reporting und Konsolidierung sowie automatisierte KI-Insights unterstützen Sie dabei. Prophix ist ein privates Unternehmen, das von Hg Capital, einem führenden Investor im Bereich Software und Services, unterstützt wird. Mehr als 3.000 aktive Kunden auf der ganzen Welt vertrauen auf Prophix, um ihren Unternehmenserfolg zu steigern.

Alles ansehen